Chancen für Transition und Wettbewerb – nationale und internationale Perspektiven

Veranstaltung des Sustainable Finance-Beirates der Bundesregierung im Rahmen des Sustainable Finance Gipfel Deutschland 2023

16. November von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Bundesministerium der Finanzen (Detlev-Rohwedder-Haus), Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin | Hybridveranstaltung

Zum Einstieg in die Veranstaltung werden die Vorsitzenden des Sustainable Finance-Beirats den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bisherige Schwerpunktthemen und Ergebnisse des Gremiums in der 20. Legislaturperiode vorstellen.

Den Hauptteil der Veranstaltung bilden dann eine nationale und internationale politische Paneldiskussion. Auf dem nationalen Panel wird Michael Schmidt (Co-Leiter GSFCG, Mitglied im SFB) mit dem Staatssekretär Heiko Thoms (BMF) und finanzpolitischen Sprechern einiger Bundestagsfraktionen über die Chancen von Sustainable Finance für Deutschland und die zu finanzierende Transformation sprechen. Auf dem internationalen Panel spricht dann Prof. Kerstin Lopatta  (Uni Hamburg, Mitglied im SFB) mit Staatssekretär Heiko Thoms (BMF) sowie Botschafterinnen und Botschaftern (EU und international) über Sustainable Finance im europäischen und internationalen Kontext. Abgeschlossen wird die Veranstaltung durch ein Schlusswort von Staatssekretär Stefan Tidow (BMUV).

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht dann die Gelegenheit zum Austausch bei einem Stehempfang.

Agenda  
17:00 Uhr Einlass
18:00 Uhr

Begrüßung durch Geschäftsführung Green and Sustainable Finance Cluster Germany

18:05 Uhr

Begrüßung durch Vorsitzende des SFB (Deutsch – ggf. Übersetzung)

Perspektiven und Schwerpunktthemen des Sustainable Finance-Beirats 

Im Dialog: Die Vorsitzenden des Sustainable Finance-Beirats Silke Stremlau und Christian Heller

18:20 Uhr

Grußwort

Heiko Thoms, Staatssekretär, Bundesministerium der Finanzen

18:25 Uhr 

Panel 1 (Englisch)

Sustainable Finance im europäischen und internationalen Kontext

  • St Heiko Thoms, BMF
  • Botschafter François Delattre, Frankreich
  • Botschafterin Jill Gallard, UK
  • Botschafter Roberto Jaguaribe Gomes De Mattos, Brasilien

Moderation: Prof. Kerstin Lopatta

19:15 Uhr

Panel 2 (Deutsch – ggf. Übersetzung)

Sustainable Finance: Chancen für Deutschland

  • Katharina Beck, Mitglied des Bundestages, Bündnis 90/Die Grünen, stellvertretende Leiterin des Finanzausschusses
  • Till Mansmann, Mitglied des Bundestages, FDP
  • Johannes Schraps, Mitglied des Bundestages, SPD
  • Dr. Hermann-Josef Tebroke, Mitglied des Bundestages, CDU/CSU

Moderation: Michael Schmidt, Geschäftsführer, Green and Sustainable Finance Cluster Germany

20:00 Uhr

Schlusswort

St Stefan Tidow, BMUV

Katharina Beck
Katharina BeckBündnis 90/Die GRÜNEN
Katharina Beck ist seit 2021 Bundestagsabgeordnete für Hamburg. Sie ist finanzpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die GRÜNEN und stellvertretende Vorsitzende des Finanzausschusses des deutschen Bundestages.
Vor ihrem Einzug in den Bundestag hat Katharina Beck als Unternehmensberaterin für Nachhaltigkeit mit DAX-Konzernen und deren Vorständ*innen und als Aufsichtsrätin in einem Bildungs-Fin-Tech gearbeitet. Neben ihrem Mandat engagiert sie sich auch als Mitglied des Verwaltungsrats der KfW und im Kuratorium der Stiftung Verantwortungseigentum.
François Delattre
François DelattreBotschafter von Frankreich in Deutschland
Der am 15. November 1963 in Saint-Marcellin (Frankreich) geborene französische Staatsbürger François DELATTRE ist Absolvent des Institut d’études politiques (IEP) in Paris und der École nationale d’administration.
Er wurde am 1. Juli 2019 zum Generalsekretär des Ministeriums für Europa und Auswärtige Angelegenheiten ernannt.
François DELATTRE war von September 2014 bis Juli 2019 Botschafter und Ständiger Vertreter Frankreichs bei den Vereinten Nationen. Zuvor war er fast vier Jahre lang Botschafter Frankreichs in den Vereinigten Staaten (2011-2014), nachdem er zuvor Botschafter Frankreichs in Kanada (2008-2011), französischer Generalkonsul in New York City (2004-2008) und Presse- und Kommunikationsdirektor an der französischen Botschaft in Washington, D.C. (1998-2002) war.
Als leidenschaftlicher Wirtschaftsdiplomat ist er auch ein Experte für europäische und transatlantische Verteidigung und Sicherheit. Er war für diese Themen im diplomatischen Team (1995-1998) des französischen Präsidenten Jacques Chirac zuständig, wo er auch für die Überwachung der Bosnienkrise verantwortlich war. Darüber hinaus war er als Berater für diese Fragen (1993-1995) im Büro des französischen Außenministers Alain Juppé tätig, nachdem er zwei Jahre lang in der Abteilung für strategische Angelegenheiten und Abrüstung im Büro des französischen Außenministers gearbeitet hatte (1991-1993).
Jill Gallard
Jill GallardBritische Botschafterin in der Bundesrepublik Deutschland
Jill Gallard wurde am 11. November 2020 zur britischen Botschafterin in der Bundesrepublik Deutschland ernannt. Bevor sie an die Botschaft kam, war sie stellvertretende politische Direktorin des Foreign and Commonwealth Office (2018-2020) und Direktorin für Personalwesen (2014-2018). Von 2011 bis 2014 diente Jill als britische Botschafterin in Portugal.
Seit ihrem Eintritt in den diplomatischen Dienst im Jahr 1991 konzentrierte sich ihre Karriere im Außen-, Commonwealth- und Entwicklungsministerium auf Europa mit Stationen in Prag, Madrid und be